Führerschein Kosten

Was kostet ein Führerschein

Die Führerschein Kosten die durch den Erwerb eines Führerscheins entstehen lassen sich nicht fest bestimmen, schwanken jedoch im Mittelwert zwischen 1000 bis 2700 €. Gründe für die finanziellen Abweichungen sind das jeweilige Bundesland, die Region, d.h. ob Stadt oder Land, die Führerscheinklasse, die Fahrschule und natürlich der Fahrschüler selbst.

Wie viel kostet ein Führerschein in Deutschand

Für die Führerschein Kosten gibt es in Deutschland keine einheitliche Gebührenordnung. Daher kann niemand die genauen Führerschein Preise vorhersagen. Diese Auflistung soll als kleine Hilfestellung dienen, um die Ausbildungskosten in etwa abzuschätzen. Da wir immer wieder von Kunden über das Thema angesprochen werden, haben wir Mittelwerte aus Deutschlands Fahrschulen als Beispiel (Stand 2016) angefügt.

Führerschein Preise nach Bundesländern

Beispiele anhand der Durchschnittspreise bei Führerscheinklasse B

Bundesland Durchschnittspreis in Euro
Baden-Württemberg 1900 – 2100
Bayern 1700 – 2200
Berlin 1700 – 2000
Brandenburg 1200 – 1400
Bremen 1500 – 1700
Hamburg 1400 – 1600
Hessen 1500 – 1900
Mecklenburg-Vorpommern 1400 – 1600
Niedersachsen 1500 – 1900
Nordrhein-Westfalen 1500 – 1900
Rheinland-Pfalz 1700 – 2000
Saarland 1500 – 1900
Sachsen 1300 – 1500
Sachsen-Anhalt 1200 – 1400
Schleswig-Holstein 1700 – 2000
Thüringen 1400 – 1600

Quelle ADAC

Beratung von der Fahrschule in Anspruch nehmen

Damit Sie die anfallenden Führerschein Kosten der verschiedenen Fahrschulen vergleichen können, raten wir Ihnen sich vor Ort in den jeweiligen Fahrschulen beraten zu lassen. Nur so können Sie sich ein Bild von der Fahrschule und von dem hoffentlich sympathischen Fahrlehrer machen.

Fahrschule Kosten und Richtwerte

Grundgebühr: sollte nicht mehr als das Zehnfache einer normalen Fahrstunde betragen.

Sonderfahrt: sollte nicht mehr als das 1,5-fache einer normalen Fahrstunde kosten.

Vorstellunggebühren zur theoretischen & praktischen Prüfung: sollten zusammen nicht mehr als das Fünffache einer Fahrstunde betragen.

Anmeldung: liegt bei ca. 200 €. Daher sollten Sie sich beraten lassen, welche Leistungen bei der Anmeldegebühr evtl. beinhaltet sind.

Kosten Führerschein Antrag

Normaler Führerscheinantrag ca. 35 bis 40 Euro
Dazu kommen beim Führerschein ab 17 Kosten von ca. 15 bis 20 Euro

Erste-Hilfe Kurs und Sehtest Kosten

Zusätzlich zu den Führerschein Kosten kommen noch die Ausgaben für Sehtest und Erste-Hilfe, dem Lehrgang für lebensrettende Sofortmaßnahmen. Allerdings ist dies nur ein sehr geringer finanzieller Aufwand.

Die gesetzlich festgelegten Kosten für den Sehtest betragen 6,43€.  Außer  Sie benötigen einen vorgeschriebenen Sehtest beim Augenarzt für die Führerschein Klassen C und D dessen Kosten sich von 50 bis 150 Euro bewegen.

Der Erste-Hilfe Kurs mit anschließendem Test kann sich auf 20 bis 60€ belaufen. Je nachdem wo man diesen Kurs belegt, das kann schon eine Angebot in der Schule oder der direkte Lehrgang beim Deutschen roten Kreuz sein.

Führerschein Pflichtstunden

Der Fahrschulunterricht gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil. Genau nachlesen kann man das in der Fahrschüler Ausbildungsordnung § 5 Abs. 3, Anlage 4. Hier führen wir als Beispiel die Pflichtstunden für den Führerschein Klasse B auf.

Theoretische Pflichtstunden

  • 12 Doppelstunden (2 Mal 45 Minuten) Grundstoff
  • 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Pflichtfahrstunden

In der praktischen Fahrschulausbildung sind mindestens 12 Stunden (jeweils 45 Minuten) vorgeschrieben die sich auf folgende 3 Positionen aufteilen:

  • 5 Fahrstunden Überlandfahrt
  • 4 Fahrstunden Autobahnfahrt
  • 3 Fahrstunden Nachtfahrt

Zu beachten ist dabei, dass der Fahrlehrer bei seinen Schülern individuell entscheidet ob diese 12 Pflichtfahrstunden für eine erfolgreiche Führerscheinprüfung ausreichen. Hier sollte man aber realistisch bleiben und noch einmal 12 Übungsstunden einkalkulieren, was in etwa den Mittelwert der deutschen Führerschein Ausbildung widerspiegelt.

Kostenfalle Übungsstunden

Im Vergleich zu einer normalen Fahrstunde, fallen bei einer Sonderfahrt wie beispielsweise einer Nachtfahrt, bis zu 1,5-mal höhere Kosten an. Generell sind die Gesamtkosten stark vom jeweiligen Fahranfänger abhängig. Im Durchschnitt benötigt ein Fahrschüler 24 Übungsstunden um für die Praxisprüfung vorbereitet zu sein. Je nach Lernverhalten, können einige Übungsstunden dazu kommen. Dies zeigt sich letztendlich auch beim Gesamtpreis, da eine Übungsstunde 20 bis 45 Euro, eine Sonderfahrt aber bis zu 60 Euro kosten kann.

Theoretische und praktische Prüfungskosten

Für den Erwerb eines Führerscheins, muss der Fahrschüler eine theoretische sowie eine praktische Prüfung ablegen. Diese werden von den Prüforganisationen wie dem TÜV oder der DEKRA abgenommen.

Tipp! Im Regelfall entrichtet die Fahrschule die entsprechenden Kosten an die Prüfstelle. Sie sollten jedoch sollten Sie bei ihrer Anmeldung in der Fahrschule nachfragen ob dies auch tatsächlich der Fall ist oder ob noch zusätzliche Kosten für die Prüfungen auf Sie zukommen.

Theorie Prüfung Kosten

Die theoretische Prüfung kostet 20 – 25 Euro

Praktische Fahrprüfung Kosten

Die praktische Fahrprüfung kostet zwischen 70 bis 130 Euro was abhängig von der jeweiligen Führerschein Klasse ist. Genaue Details oder etwaige Änderungen können Sie in der Gebührenordnung für den Straßenverkehr, ab Gebührennummer 401 nachlesen.

Zusatzkosten bei nicht bestandener Prüfung

Es ist kein Drama wenn die Prüfung nicht beim ersten Mal bestanden wird. Dies erhöht aber den Gesamtpreis der Führerschein Kosten, da die Kosten für eine erneute Prüfung noch einmal bezahlt werden müssen. Damit nicht genug werden bei nicht bestehen der praktischen Prüfung, weitere kostenpflichtige Übungsstunden anfallen.

Tipp! Fragen Sie  in der Fahrschule nach einem Tarif, welcher ein Durchfallen mitrechnet und daher die Bezahlung einer weiteren Prüfung entfällt. Das bieten aber nicht alle Fahrschulen an!

Mit Kombiführerschein Geld sparen

Es besteht die Möglichkeit mit einem sogenannten Kombiführerschein zwei Klassen gleichzeitig zu erwerben. Allerdings kostet diese Art im Vergleich zum klassischen Führerschein etwas mehr. Die Preise sind nicht nur in den Bundesländern sondern sogar von Fahrschule zu Fahrschule unterschiedlich!

Im Grunde genommen spart man die Kosten für einen Führerschein Antrag, eine theoretische Prüfung (da diese für beide Klassen gilt) und einmal die Grundgebühr bei der Fahrschule.

Führerscheinklassen mit Vorbesitz

Für den Fall das Sie bereits im Vorbesitz einer Fahrerlaubnis der Klasse A1 oder A2 sind, können Sie beim Erwerb der Klasse A und B eine Vergünstigung erhalten. Bei vorhandener Klasse B können Sie bei Klasse A sparen. Erklärung Vorbesitz Führerscheinklassen.

Begleitendes Fahren mit 17

Entscheiden Sie sich für das Begleitende Fahren mit 17 entstehen höhere Kosten. Sie müssen bei der Beantragung des Führerscheins eine zugelassene Begleitpersonen festlegen. Dadurch erhöhen sich die normalen Antragsgebühren um 15 – 20 Euro.

Führerschein Ausstellung

Nationaler Führerschein

Bevor Ihnen von der zuständigen Führerscheinstelle ihre Fahrerlaubnis übergeben wird, müssen Sie noch einige Kosten tragen. Die Gesamtkosten von ca. 50 Euro setzen sich aus folgenden Positionen zusammen.

Stellen des Führerschein Antrages
Vorlegen des Auszugs aus dem Verkehrszentralregister
Passfotos
Erteilung des Führerscheins

Internationaler Führerschein

Der internationale Führerschein kostet nur 20 Euro. Dieser ist auf der ganzen Welt zugelassen und kann im Anschluss des klassischen Führerscheinerwerbs angefordert werden.

Führerschein Kosten Mittelwerte

Position Erklärung Kosten
Führerschein Antrag Antrag bei zuständiger Behörde 35 bis 40 Euro
Grundgebühr für Fahrschul Anmeldung Lehrmaterialien sind nicht im Grundbetrag enthalten! Hier werden die Kosten für Verwaltung und theoretischer Unterricht erhoben. bis 200 Euro
Lehrnmittel Onlinebögen, Lern-CD, Videos …  0 bis 60 Euro
Sehtest Kosten normaler Sehtest beim Optiker ist ausreichend, bei Klasse C / D ist der Augenarzt vorgeschrieben 6 bis 20 Euro

50 bis 150 Euro beim Augenarzt für Klasse C / D

Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen Erste Hilfe Kurs 20 bis 60 Euro
Passbilder Biometrisches Passbild erforderlich ca. 15 Euro
Kosten für praktische Fahrstunden Durchschnittlich benötigt ein Fahranfänger um die 24 Übungsfahrten, bevor er sich an die Prüfung wagt. Davon Verpflichtend sind 12 Sonderfahrten. Übungsfahrt 12 x 20-45 Euro

Sonderfahrt 12 x 40-60 Euro

Anmeldungsgebühren theoretische Führerscheinprüfung TÜV/DEKRA-Gebühren für die theoretische Prüfung 20 bis 25 Euro
Anmeldungsgebühren praktische Führerscheinprüfung TÜV/DEKRA Gebühren für die praktische Prüfung Die Gebühren richten sich nach belegter Führerscheinklasse

70 bis 130 Euro

Begleitendes Fahren mit 17 zusätzliche Kosten für die Prüfbescheinigung sowie für die Überprüfung der Begleitperson 15 bis 20 Euro
Ausstellung erster Führerschein (national) Führerscheinantrag inklusive Prüfung des Antrags in der Führerscheinstelle (je nach Klasse verschieden) 40 bis 50 Euro
Ausstellung Führerschein (international) Aufbauend auf den normalen Führerschein und weltweit gültig. 20 Euro

Können die Preise bei Fahrschulen unterschiedlich sein?

Antwort: Ja! Es gibt bei den Fahrschulen in Deutschland z.B. für die Führerscheinkosten der Klasse B extreme Preissprünge. Einem Fahrschulinhaber aus ländlichem Gebiet, wird beim Anblick einer Preisliste aus der Großstadt, wahrscheinlich unwohl werden. Obendrauf kommt der harte Wettbewerb mit Sonderangeboten und Dumpingpreisen in Ballungsgebieten.

Nicht zu vergessen, der Faktor der einzelnen Person. Nicht jeder Fahrschüler wird 35 Fahrstunden benötigen, wie auch nicht jeder Schüler eine Klassenarbeit mit der Note 1,0 absolviert. Einem Fahrschüler der seit Kindheit an mit Gas und Kupplung vertraut ist, wird weniger Fahrstunden benötigen, als jemand der zu ersten Mal am Steuer sitzt.

Was kostet der Führerschein – Fazit

Der Erwerb des Führerscheins bedeutet für viele Unabhängigkeit und gewonnene Freiheit. Nicht genau zu ermittelnde Führerscheinkosten, die sich aus Gebühren der Fahrerlaubnis Behörde, den Prüfungen und dem persönlichen Potenzial bei den Fahrstunden ergeben, stellen dagegen ein Problem dar.

Damit nicht genug, sorgt eine nicht geregelte Gebührenordnung für Fahrschulen dafür, dass die Preise für den Führerschein innerhalb Deutschlands sehr stark schwanken.

Kalkulieren Sie deshalb ausreichende finanzielle Mittel und informieren sich genau bei der Fahrschule ihrer Wahl über Preise und evtl. anfallende Zusatzkosten. Nicht vergessen! So wichtig auch die anfallenden Kosten sind, sollten Sie immer auf einen Fahrlehrer achten der zu ihnen passt.

Führerschein finanzieren

Sie sollten sich im Vorfeld ein sogenanntes finanzielles Polster schaffen, damit Sie bei zusätzlich anfallenden Übungsstunden oder erneuten Prüfungsgebühren in keinen Engpass geraten.

Viele haben nicht die Möglichkeit, sich dieses Polster zu schaffen. Sie brauchten aber dringend einen Führerschein um z.B. einen Job zu bekommen. Diesen Fahrschülern geben wir hier die Möglichkeit ihren Führerschein zu finanzieren um ihn später in monatlichen Raten abzuzahlen.

Achten Sie dabei aber auf einen wirklich ausreichenden Betrag, da eine erneute Kreditanfrage oft keinen Erfolg hat. Es wäre doch schlecht nur wegen einer nicht bestandenen Prüfung den Führerschein nicht fertig machen zu können.

Geht im Gegenzug alles besser und schneller als gedacht, wird eben nicht alles Geld verbraucht. Das tilgt man dann sofort im Rahmen einer kostenlosen Sondertilgung und der Kredit wird dadurch billiger.

Führerscheinkredit berechnen