Schufa Auskunft kostenlos

Schufa-Auskunft kostenlos einholen

Jeder Bundesbürger darf sich eine Schufa Auskunft einholen, um seine dort eingetragenen Daten zu überprüfen. Das geht sogar kostenlos, wenn man nur eine Datenübersicht nach §34 BDSG einholen möchte. Achtung! Die kostenlose Schufa Auskunft darf jeder Bundesbürger nur einmal im Jahr stellen.

Achten Sie darauf eine kostenlose Schufa Auskunft einzuholen!

Bitte beim Ausfüllen des Formulars „Bestellung Datenübersicht nach § 34 BDSG“ darauf achten, nicht versehentlich das Kästchen „Alternativ: Bestellung Bonitätsauskunft“ anzukreuzen! Dieser Punkt ist mit Kosten verbunden und nur für eine eingeschränkte Bonitätsauskunft gedacht, welche z.B. Vermieter anfordern können.

Schufa Selbstauskunft

Warum gibt es eigentlich die Schufa?

Schufa = Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Die Schufa ist eine von deutschen Kreditgebern getragene Wirtschaftsauskunftei. Sinn und Zweck bestehen darin, die angeschlossenen Partner der Schufa vor Zahlungsausfällen zu schützen. Das wird gemacht, indem Informationen zu natürlichen Personen oder Firmen gesammelt und auswertet werden.

Schließen Sie z.B. einen Mobilfunkvertrag ab, erhält die Schufa eine Meldung von ihrem Mobilfunk Provider mit dem erfolgreichen Vertragsabschluss. Sie haben doch sicher bei Abschluss des Vertrages das Häkchen bei der Schufa Information machen müssen? Soviel zum Thema Datenschutz – die Schufa weiß einfach alles über Sie.

Trotzdem ist das aber ein ganz normaler Schufaeintrag welcher nur der Information dient und vollkommen harmlos ist.

Anders bei nicht bezahlten Verbindlichkeiten!

Zahlen Sie Rechnungen, auch nach anwaltlicher Aufforderung (3 Mahnstufen, Anwalt, …) nicht, bekommt die Schufa darüber eine Meldung und vermerkt das. Mit so einem Eintrag verschlechtert sich automatisch Ihre Bonität.

Das ist ein negativer Schufaeintrag und Sie könnten durchaus Schwierigkeiten beim Abschluss von Verträgen oder z.B. bei der Bank wegen einem Führerschein Kredit bekommen.

Mit Schufa Auskunft eigene Einträge überprüfen

Genau an dieser Stelle kommen die Einträge der Schufa ins Spiel. Bei vielen Personen stimmen diese Einträge nicht! Es können durchaus alte Einträge existieren die längst beglichen sind. Somit haben Sie vor den Banken eine schlechte Bonität und können gar nichts dafür. Überprüfen Sie ihre Schufa Einträge und lassen diese bei Bedarf richtig stellen.

Wer darf eine Schufa Selbstauskunft einholen?

In der Regel darf jede natürliche oder juristische Person, zu jeder Person oder Firma eine Abfrage stellen. Jede Abfrage kostet eine Gebühr, die nach Art und Umfang der Abfrage verschieden hoch ausfällt. Einzige Ausnahme: jeder Bundesbürger darf pro Jahr einmal seine eigenen Daten bei der Schufa kostenlos abfragen.